anwalt-narzissmus.de

Narzissten vor Gericht besiegen

Narzissten vor Gericht besiegen

Der Wunsch ist immer wieder der gleiche: Sie möchten den Narzissten vor Gericht besiegen. Verständlicherweise, denn Sie wollen Genugtuung, vielleicht auch Rache und ihn bestrafen, austricksen oder was auch immer. 

Aber es ist wie es ist: Es ist nicht einfach. Es ist sehr schwer. 

Patentrezept?

Es gibt kein Patentrezept mit welchem Sie einen Narzissten vor Gericht besiegen. Warum? Ganz einfach. Die ticken alle anders. Mal ist es leichter, mal ist es schwerer. 

Wie dann?

Sie werden verstehen, dass ich meine Taktik hier im Internet nicht offenlegen werde. Ich kann aber insoweit sagen, dass immer eine individuelle Taktik festgelegt werden muss. Diese wird gelegentlich verändert und angepasst, denn wir wollen dem Narzissten (auch Borderliner, Psychopath) immer einen Schritt voraus sein. Das waren Sie bisher nämlich nicht. Dafür müssen Sie mir die Ausprägung des Narzissmus bei dieser Person beschreiben. Denn nur so können wir siegen. Wir arbeiten also nach dem Motto: „Will ich Recht haben oder will ich gewissen?“ – klar, wir wollen gewinnen. 

Was heißt das?

Ganz einfach: Nach Schema-F können wir hier nicht vorgehen. Ein Anwalt ohne eigenen Erfahrung würde nach Schema-F vorgehen – er würde Sie gar nicht verstehen. Wahrscheinlich würde er Sie sogar fragen: Warum haben Sie das alles mit sich machen lassen? 

Wie verhält sich so ein Mensch vor Gericht?

Aus meiner Erfahrung heraus verhält sich der toxische Mensch bei Gericht freundlich und überzeugend. Kein Mensch auf dieser Welt würde auf die Idee kommen, dass er persönlichkeitsgestört ist. Und genau das ist das Problem. Hier ist eine Taktik erforderlich, um dies herauszuarbeiten. Und nein: Wir werden vor Gericht niemals sagen können, es handele sich um einen Narzissten, Borderliner, Psychopathen oder eine toxische Person. Dies machen wir nur dann, wenn es eine Diagnose gibt und wir diese beweisen können. 

Anderenfalls „fliegt“ uns die Sache um die Ohren und kann dazu führen, dass Sie zB das Sorgerecht für Ihre Kinder ganz verlieren. Sie lesen richtig! Auch das ist schon passiert, wenn falsch vorgegangen wird.

Die von uns erarbeitete Taktik ist das A und O im Rechtsstreit.

Nur dann brauchen wir uns die Fragen nicht mehr stellen wie „Wann enden Narzissten?“ oder „Wann ist der Narzisst am Ende?“. Es ist Ihnen dann schlicht egal.  

Anwalt mit eigener Erfahrung

Aus meiner Sicht ist es unabdingbar einen Anwalt mit eigener Erfahrung zu beauftragen. Denn nur dieser kann wirklich nachvollziehen, was Ihnen passiert ist. Es ist nicht ausreichend, dass ein Anwalt behauptet eigene Erfahrung zu haben. Und es ist nicht ausreichend zu sagen, der Anwalt hat Erfahrung aus seinen Fällen. Es gibt sicherlich auch Anwälte, die behaupten, eigene Erfahrung zu haben. Sie werden das merken, ob es stimmt – sehr schnell. 

Ich habe leider eigene Erfahrungen machen müssen. Die können hier dazu weiterlesen. 

Narzissmus

Sie können auf meiner Homepage viel über Narzissmus erfahren. Dennoch diagnostizieren wird nicht, weil wir es nicht können. Es geht am Ende (das werden Sie auch nicht merken bzw haben es bereits) nicht darum, den „Gegner“ zu bestrafen. Wir wollen ihn austricksen, um Ihr Ziel zu erreichen. Hier können Sie zu der Thematik weiterlesen. 

Kontaktaufnahme

Sie können mich anrufen, mir eine Mail schreiben oder eine Nachricht über mein Kontaktformular hinterlassen. Wir können uns persönlich in Hamburg, München oder Köln treffen. Wir können uns auch an einem anderen Ort treffen. Daneben können wir einen Videocall abhalten über einen deutschen Server, datenschutzkonform. 

Kontakt

Hauptsitz

Hamburg

Mexikoring 29

22297 Hamburg

Telefon: +49 40 228 635 74

Telefax: +49 40 228 677 801

Mail: info[a]anwalt-narzissmus.de

Zweigstelle Köln

Sternengasse 3

50676 Köln

Telefon: + 49 221 476 708 70

Telefax: +49 221 476 70 871

Mail: info[a]anwalt-narzissmus.de

Zweigstelle München

Kreuzstr. 12

80331 München

Telefon: +49 89 255 445 35

Telefax: +49 89 255 445 36

Mail: info[a]anwalt-narzissmus.de

Narzissten vor Gericht besiegen

Kommentar (1)

  • Elisabeth Joras

    Sehr geehrter Herr Anealt, Es ist gut, dass Sie sich dieses Themas annehmen. Ich selber bin gerade soweit betroffen, dass ich seit 8 Monaten einen direkten Kollegen habe, dem ich mit Hilfe einer befreundeten Psychoanalytikerin die (Fern-) Diagnose Narzisst „gegeben“ habe - und mich jetzt schnellstmöglich aus seinen Umfeld und leider auch aus dem Job und der Firma weg bewerbe.. Ich bin zufällig auf Ihre Webseite gestoßen und verstehe sehr gut ihre eindringlichen Worte und ihr taktisches Vorgehen. Ich möchte Sie noch auf folgenden Podcast als Informationsquelle über Narzissmus informieren, der mir auch sehr viele Kenntnisse gebracht hat: Folge 4 und 5 des Podcates „MANAGEMENT INSIDE“ Ein Gespräch von Angelika Lehmann mit der Psychologin Dr. Bärbel Wardetzki. Diese hat auch das Buch „Blender im Job“ veröffentlicht. In meinem Fall ist der narzisstische Kollege leider nur ein halber Blender, denn auf der anderen Seite ist er sehr gut in seinem Job und überzeugt zur Zeit noch unseee Vorgesetzte mit seinen Leistungen Und hört leider auf meine Warnungen gar nicht. Wie auch immer. Der Podcast ist sehr spannend und aufschlussreich. Das Buch kenne ich nicht, aber es ist vielleicht auch ganz interessant. Mit freundlichen Grüßen Elisabeth Joras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.